Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Manfred Dedner, Frank Stimmermann, Robin Neumann (von links)

Stürmische Böen und nasskalte 12 Grad Außentemperatur erwarteten die Teilnehmer bei der 18. Auflage des Silbersee-Triathlons in Stuhr. Neben der Olympischen Distanz am Vormittag ging es für die knapp 350 Teilnehmer auf die Sprint- und Jedermann-Distanz über 500 Meter Schwimmen, 20 KM Radfahren und 5 KM Laufen. Im Feld der 20 Teams im Staffelwettbewerb war auch die LG Bremen-Nord mit Frank Stimmermann, Manfred Dedner und Robin Neumann vertreten.

Im traditionell leistungsstark besetzten Schwimmerfeld (gemeinsamer Start der Einzelstarter und Staffelteilnehmer) sorgte Frank Stimmermann zum Auftakt über 500 Meter mit einer guten Schwimmzeit von 07:20 Min für eine vordere Ausgangsposition der Staffel und konnte auf der Laufstrecke vom Schwimmausstieg zur ca. 300 Meter entfernten Wechselzone noch weitere Athleten hinter sich lassen. Danach ging es auf der Radstrecke über 20 KM für Manfred Dedner neben einer schnellen Radzeit vor allem um den Kampf gegen die kühle Nässe und dem heftigen Gegenwind. Trotzdem gelang es Dedner in 36:59 Min. weitere Konkurrenten zu überholen und die drittschnellste Radzeit der Staffeln zu fahren. „Man musste schon bis an die Grenzen gehen, insbesondere auf den ersten zehn Kilometern“ – so Dedner´s Fazit. Die abschließende Laufstrecke über zwei Runden um den Silbersee absolvierte mit Robin Neumann der Jüngste im LG Bremen-Nord Team. Obwohl er erst kurzfristig von seinem Einsatz am Silbersee erfuhr, konnte das Nachwuchstalent im Laufbereich der LGN auf seine derzeitige Leistungsstärke vertrauen. Mit der zweitschnellsten Staffel-Laufzeit von 19:20 Min. sorgte Robin Neumann seinerseits dafür, dass sich die Staffel der LG Bremen-Nord den 2. Platz in der Staffel-Gesamtwertung sichern konnte.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok