Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Einen medaillenreichen Abschluss brachten die 8. Leichtathletik-Senioren-Weltmeisterschaften in der Halle und den Wettbewerben außerhalb des Stadions im polnischen Toruń für die beiden Seniorinnen der LG Bremen-Nord, Gabriele Rost-Brasholz und Waltraud Bayer. Am Abschlusstag gab es gleich drei Plaketten.

Beim Halbmarathon durch die Straßen der pommerschen Stadt holte sich Gabriele Rost-Brasholz in der Altersklasse W70 den dritten Rang in der Einzelwertung in 2:04:53 Stunden. Zusammen mit Maria Brigitte Nittel, die in 2:05:18 Stunden direkt dahinter durchs Ziel lief, sowie Elisabeth Springer in 2:11:59 Stunden gewann die deutsche Damen-Mannschaft die Team-Goldmedaille. Nahezu zeitgleich bestand Waltraud Bayer in der Altersklasse W75 in der Arena Toruń den Kampf über 1500 Meter auf der Rundbahn. Bis zwei Runden vor Schluss in Führung liegend sicherte sich die Nordbremerin am Ende in 8:15,70 Minuten den Bronzeplatz hinter der Tschechin Milena Hovorkova (8:11,67) und der Britin Iris Hornsey (8:04,42).

Damit heimste Gabriele Rost-Brasholz in Toruń insgesamt drei Einzel- und zwei goldene Team-Medaillen ein, während Waltraud Bayer zweimal in der Einzelwertung auf dem Siegerpodest stand.

Autor: Marc Gogol, Foto: Marc Gogol

Waltraud Bayer - Siegerehrung 1500 Meter
Waltraud Bayer - Siegerehrung 1500 Meter

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok