Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Nach langer Corona-Pause kehrt die LG Bremen-Nord am Sonnabend, 26. März, mit dem 35. Vegesacker Citylauf auf die Veranstaltungsbühne zurück. „Wir haben lange pausieren müssen. Es gibt aber keine Schüler-und Jugendläufe“, informiert Torsten Naue aus dem Organisationsteam der LGN. Die Veranstaltung soll mit Bedacht wiederbelebt werden. „Jetziger Stand ist die 2G-plus-Regel, wie wir es beantragt haben. Das Ordnungsamt hat uns auch noch keinen anderen Hinweis gegeben“, betont Naue.

Es finden deshalb nur zwei Läufe statt. Der 5000-Meter-Lauf beginnt dabei um 15 Uhr. Eine Stunde später werden sich die Läufer der Geburtsjahrgänge 2004 und älter auf eine doppelt so lange Strecke begeben. Der Start-und Zielbereich befindet sich auf dem „Botschafter-Duckwitz-Platz“, der früher „Kleiner Markt“ hieß, mitten im Vegesacker Zentrum. Die Strecke verläuft durch die Fußgängerzone von Vegesack und entlang der Weserpromenade. „Die Runde ist 2,5 Kilometer lang und etwas anspruchsvoll“, sagt Torsten Naue. Die gültige Corona-Verordnung des Landes Bremen sei zu beachten. Es gelte neben der 2G-plus-Regel eine Maskenpflicht. „Umkleiden und Duschmöglichkeiten sind leider nicht vorhanden. Toiletten stehen aber zur Verfügung“, teilt Naue mit.

Es seien keine Nachmeldungen nach Mittwoch, 23. März (um 22 Uhr) mehr möglich. Anmeldungen werden nur online entgegengenommen. Der entsprechende Link für die Anmeldungen ist auf der Homepage der LGN unter www.lg-bremen-nord.de zu finden. Es sind höchstens
150 Teilnehmer pro Lauf zugelassen. „Alle schnellen LG-Nordler werden am Start sein und auch die ältesten Teilnehmer stehen wohl mit unserer Waltraud Bayer über die zehn Kilometer und mit Adolf Weigelt über die fünf Kilometer schon fest“, erklärt Torsten Naue. Der Nordbremer Adolf Weigelt gehört bekanntlich keinem Verein an. „Wir hoffen auf insgesamt 200 Teilnehmer“, lässt Torsten Naue wissen. Bis Ende der vergangenen Woche seien 60 Personen angemeldet gewesen.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier / Die Norddeutsche)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.