Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Frank Themsen hat beim Zeppelinlauf in Nordholz unter der Woche als Vierter der Gesamtwertung nur knapp den Sprung auf das Siegertreppchen verpasst. „Bei sommerlichen Temperaturen um die 24 Grad sind 122 Läufer auf die anspruchsvolle Zehn-Kilometer-Strecke gegangen“, berichtete Themsen. Es hätten sich dann gleich drei Läufer der Bundeswehr abgesetzt. Der für die Logistikschule der Bundeswehr startende Christoph Freudenfeld aus Worpswede gewann am Ende überlegen in 36:01 MinutenFrank Themsen belegte ieiner Zeit von 38:31 Minuten Rang eins bei den Männern M50. „Ich konnte den Lauf recht locker angehen, da ich zu viel Abstand zur Spitze, aber genug Vorsprung auf den Fünften hatte“, berichtete Themsen. Sein LGN-Kollege Andreas Römhild überquerte die Ziellinie als Gesamtfünfter und als Zweiter der Männer M50 in 39:54 Minuten. Als dritter LGN-Läufer im Bunde beanspruchte Holger Bannies in 45:23 Minuten Position 16. im Gesamtklassement und Platz eins bei den Männern M55.

Autor: Karsten Hollmann (Die Norddeutsche / Weser Kurier)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.