Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Insgesamt fünf Landestitel sammelte die LG Bremen-Nord bei den Landesmeisterschaften im Zehn-Kilometer-Straßenlauf in Lingen einDabei bot Filimon Gezae eine überragende Leistung über die sechs Runden durch die Innenstadt von Lingen. Gleich zu Anfang legte er wie gewohnt mit einem schnellen Tempo einige Meter zwischen sich und den Verfolgern.

Diese waren sichtlich geschockt von dem hohen Tempo. Nach drei Kilometern nahm dann Michael Majewski voBV Garrel die Verfolgung auf und konnte Filimon auch einholen“, teilte LGN-Läufer und Trainer Torsten Naue mit. Beide seien dann einige Kilometer nebeneinander gelaufen. Auf dem letzten Kilometer verschärfte der Afrikaner noch einmal das Tempo und siegte in persönlicher Bestzeit von 31:10 Minuten. Bei den Senioren legte Frank Themsen den Grundstein für ein gutes Teamergebnis. Mit seiner Jahresbestzeit in 37:32 Minuten belegte dieser Rang drei bei den Männern M50. „Das war schon beeindruckend nach seinen vielen anstrengenden Vorbereitungsläufen“, fand Naue. Es siegte hier Sven Eilinghoff vom ATS Buntentor in 36:24 Minuten.

Frank Minge errang bei den Männern M55 locker den Landestitel mit einer Zeit von 37:52 Minuten. Mit Andreas Römhild, der bei den Männern M50 nach 39:48 Minuten das Ziel erreichte, gewannen die beiden die Teamwertung der Männer M50/M55 knapp vor dem höher gehandelten ATS Buntentor in 1:55:12 Stunden. Dritter wurde hier die LGN II mit Torsten Naue, Ingo Jagdhuber und Holger Bannies. Nach sehr langer Wettkampfpause erzielte Jagdhuber in seinem letzten Jahr bei den Männern M55 in 41:42 Minuten eine sehr gute Leistung und wurde Siebter. Auf dem vierten Platz landete Torsten Naue in 40:59 Minuten. Holger Bannies verbesserte sich im Vergleich zu seinem vorherigen Rennen auf 44:47 Minuten.

Eine Klasse für sich waren wieder einmal unsere Frauen Gabriele Rost-Brasholz und Waltraud Bayer. Die Leistungen dieser fitten Frauen sind in Deutschland einzigartig“, schwärmte Torsten Naue. Rost-Brasholz siegte in 58:31 Minuten bei den Frauen W75 und bereitete sich damit selbst ein super Geburtstagsgeschenk. „Mit einem tollen gleichmäßigem Rennen ist sie gut vorbereitet für die kommenden internationalen Aufgaben“, versicherte Naue. Waltraud Bayer überzeugte in 1:11:02 Stunden mit dem Landestitel bei den Frauen W80. Als älteste Teilnehmerin lief Bayer immer in Sichtweite der Männer aus den Altersklassen M70 bis M80. „Weitere Läufe will Waltraud für den Höhepunkt der Saison, der WM im finnischen Tampere, als Vorbereitung in Angriff nehmen“, kündigte Torsten Naue bereits an.

Frank Themsen musste sich am Tag zuvor beim Wremer Deichlauf über die fünf Kilometer in der Gesamtwertung nur dem früheren Triathlon-Profi Marc Prins beugen, In einer starken Zeit von 18:49 Minuten lag Themsen als Sieger der Männer M50 nur 28 Sekunden hinter dem Gesamtsieger zurück, der vor kurzem nach Elsfleth gezogen ist. Dessen Frau Julia Prins setzte sich in 19:06 Minuten bei den Frauen durch. „Es war ein schöner und traditioneller Lauf an der Nordseeküste mit leider geringer Läuferzahl“, bilanzierte Frank Themsen. Insgesamt seien nur 90 Starter verbucht worden. Manfred Kirchknopf von der LG Bremen-Nord sicherte sich den Triumph bei den Männern M70 in 28:22 Minuten.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier / Die Norddeutsche); Foto: Torsten Naue

Das LGN-10-km-Straße-Team

 

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.