Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Sabine Andres von der LG Elmshorn hat die Ziellinie auf dem Sportplatz in Wellen beim 51. Internationalen Volkslauf Rund um Wellen nach 3:31:17 Stunden gemeinsam mit Oliver Leu von der LG Bremen-Nord überquert. Dem Ultraläufer steckte aber auch wieder das rund 30 Kilometer lange Anlaufen zum Start aus seinem Wohnort in Bremerhaven in den Knochen. Wohl auch deshalb vermochte Oliver Leu dem vereinslosen Marathon-Sieger Ilja Rukin aus Osterholz-Scharmbeck letztlich nicht das Wasser zu reichen. Der Kreisstädter legte in 2:52:40 Stunden eine tolle Siegerzeit an den Tag.

Mit rund 200 Starts in allen Läufen verzeichneten die Wellener Akteure eine etwas geringere Resonanz als bei der 50. Veranstaltung. „Viele haben mit Infektionen zu kämpfen. Dafür waren die Kinderläufe gut nachgefragt“, informierte Wellens Vorsitzende Grit Klempow. Beim Lauf über die fünf Kilometer lieferte sich LGN-Läufer Andreas Römhild ein packendes Duell um den zweiten Platz. „Auf dem letzten Kilometer kam ich immer näher an Ian Kohls vom TSV Neuenwalde heran. Aber im Endspurt hatte ich keine Chance“, berichtete Römhild. Am Ende landete er in der Gesamtwertung aller Männer in glatt 19 Minuten acht Sekunden hinter Kohls auf Position drei. Aber auch Jule Prins (Pets by Loulou) war als schnellste Frau noch drei Sekunden schneller als Andreas Römhild unterwegs. „Der Elf-Kilometer-Lauf wurde diesmal von Überraschungsläufern bestimmt. Sieger war der Jugendliche und ehemalige Fußballer des JFV Biber aus Beverstedt, Joon Wiebalck“, teilte Torsten Naue mit. Er sei zusammen mit seinem LGN-Kollegen Frank Themsen im Verfolgerfeld gelaufen. Nach 45:17 Minuten wurden die beiden zeitgleich auf den fünften und sechsten Platz des Gesamtfeldes im gut besetzten Lauf gemeinsam im Ziel begrüßt. Während Themsen damit bei den Männern M50 die Nase vorne hatte, siegte Torsten Naue bei der Männer M55-Konkurrenz.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier / Die Norddeutsche)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.