Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Beim 14. Koenen-Benefizlauf in Debstedt hat Andreas Römhild den zweiten Gesamtplatz über die 15 Kilometer in 1:00:16 Stunden beansprucht. „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, obwohl die Strecke mit den drei Runden vom Belag sehr unterschiedlich war. Ein Teilstück mit tiefen Pfützen konnte nur im schnellen Gehen bewältigt werden“, berichtete Römhild. Es siegte der Spanier Antonio Sanchez Benitez in 56:40 Minuten.

Beim ersten Osterholz-Tenever-Run startete Torsten Naue über die zehn Kilometer. Erwartungsgemäß hatte er gegen den Bremer Spitzenläufer Sebastian Kohlwes vom SV Werder Bremen keine Chance, der in 31:40 Minuten den Lauf gewann. „Mit acht Minuten Rückstand belegte ich aber in 39:40 Minuten mit einer überraschend guten Zeit den zweiten Gesamtplatz“, ließ Torsten Naue wissen. Die Strecke sei mit vier Runden über 2,5 Kilometer sehr flach gewesenhabe aber vier Wendepunkte aufgewiesen. „Die Strecke sollte vielleicht noch in Zukunft etwas abgeändert und muss auch dann noch einmal neu vermessen werden. Dieser Lauf soll immer am zweiten Sonntag im September stattfinden“, informierte Naue.

Auch ein Aktiver und zwei kommende Aktive der LG Bremen-Nord nahmen am OLB-hkk-Lauf in Brake teil. Das Ehepaar Prins steht kurz vor einem Beitritt und startete auch bereits für die LGN. Dabei siegte Jule Prins in tollen 40:11 Minuten über die zehn Kilometer bei den Frauen und musste dabei mit dem Gesamtsieger und ehemaligen SGaL-Läufer Martin Michels (Braunschweiger Laufclub) sowie Bastian Rohde vom SV Nordenham nur zwei Männern den Vorrang geben. Ihr Mann Marc Prins triumphierte in ebenfalls 40:11 Minuten bei den Männern M45. Im Fünf-Kilometer-Lauf musste sich Frank Minge als Sieger der Männer M55 in 17:46 Minuten in der Gesamtwertung nur Bastian Rohde um 14 Sekunden geschlagen geben. Für Minge war es ein letzter Test vor den Deutschen Meisterschaften im Zehn-Kilometer-Straßenlauf am Wochenende in Saarbrücken. Platz drei ging an Marc Prins in 18:03 Minuten. Jule Prins behauptete sich in 19:03 Minuten wiederum im Gesamtklassement aller Frauen.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier / Die Norddeutsche)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.