Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Jens Otten und Frank Themsen haben an einer Bahnlaufveranstaltung im Stadion in Großenkneten teilgenommen. Dort wurden bei der vierten Auflage des Kneter Stundenlaufes ein Stundenlauf und ein Halbstundenlauf ausgetragen. „Wir haben am Halbstundenlauf teilgenommen mit offiziellen 5000-Meter-Zwischenzeiten“, informierte Frank Themsen. Jens Otten belegte den vierten Platz unter allen erwachsenen Männern und behauptete sich bei den Männern M55 mit insgesamt 6812 gelaufenen Metern. Als Zwischenzeit über die 5000 Meter wurden 21:52 Minuten gemessen. „Es war sein erster Bahnlauf“, berichtete Themsen. Er selbst landete den Gesamtsieg mit 8004 Metern und einer 5000-Meter-Zwischenzeit von 18:38 Minuten. Der Routinier verwies Daniel Eskes von der LGG Ganderkesee um 384 Meter auf die zweite Position. „Zwischenzeitlich habe ich alle anderen Läufer überrundet und konnte so etwas Kraft sparen“, ließ Frank Themsen wissen. Er und Otten seien froh gewesen, nur 30 Minuten lang im Kreis gelaufen zu sein. „Wir hatten etwas Mitleid mit den anschließenden 60-Minuten-Läufern“, so Themsen. Trotz toller Stimmung hätten ihm 20 Runden gereicht.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier / Die Norddeutsche)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.