Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Mit einer Woche Verspätung ist der erste Lauf der 43. Winterlaufserie durch den Bremer Bürgerpark gestartet worden. „Nachdem ein Orkan in der Vorwoche eine Durchführung gestoppt hatte, gingen jetzt die Läufer*innen an den Start“, teilte der Trainer und Aktive der LG Bremen-Nord, Torsten Naue, mit.

Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und Windstille hätten gute Bedingungen für die Aktiven dargestellt. Angeboten werden die kleine Serie mit dreimal zehn Kilometerneine große Serie mit jeweils einem zehn, 15 und 20 Kilometer langen Lauf sowie Einzelstarts über fünf Kilometer, die von Januar bis März stattfinden. „Der erste Lauf über zehn Kilometer wurde jetzt durchgeführt, findet aber in der Serienwertung keine Berücksichtigung“, informierte Naue. Der Start erfolgte am Marcusbrunnen im Bürgerpark. Ausrichter der Laufserie ist der Marathon Club Bremen. Auf der Fünf-Kilometer-Strecke ergatterten die Sport-Allrounderin der LG Bremen-Nord, Jule Prins, in glatt 19 Minuten und ihr Ehemann Marc Prins in 17:33 Minuten jeweils souverän den ersten Platz bei den Frauen und Männern. LGN-Neuzugang Dieter Kreuzer vermochte sein erstes Rennen für seinen neuen Verein mit einem Sieg bei den Männern M60 über die zehn Kilometer in 43:40 Minuten zu vergolden. Gesamtsieger wurde Max-Lukas Franke vom ASV Sangerhausen in 35:32 Minuten. Ein tolles Ergebnis erzielte über die zehn Kilometer zudem der ehemalige LG Nordler Felix Richter-Hebel in 1:03:00 Stunden als Vierter der Männer M75.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier / Die Norddeutsche)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.