Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Nach der Auswertung des ersten Laufes zur 38. Bremer AOK-Winterlaufserie haben drei Läufer der LG Bremen-Nord gute Chancen auf eine Podestplatzierung bei der dreiteiligen Serie durch den Bürgerpark.

Über die zehn Kilometer zum Auftakt lief Moritz Bätge in glatten 36 Minuten auf den starken vierten Gesamtplatz. Hinter dem überlegenden Sieger Sebastian Kohlwes (34:39 Min.) vom ATS Buntentor fehlten dem Nordbremer auf die Verdener Abiel Hailu und Fisha Werede nur neun beziehungsweise zwei Sekunden. Moritz Bätge platzierte sich damit noch vor dem ehemaligen LG Nord-Läufer Christoph Mahr (36:55) und dem mehrfachen Bremen-Marathon-Sieger Oliver Sebrantke (37:07) aus Stuhr. In der Altersklassen-Wertung in eine gute Ausgangsposition brachte sich Holger Bannies als Dritter der M50 mit einer 10-Kilometer-Zeit von 41:02 Minuten. In den folgenden Läufen über 15 und 20 Kilometer im Februar und März kann der Nordbremer dann seine Ausdauerfähigkeit voll ausspielen. Senior Hans Presch holte sich in der ältesten Altersklasse M80 nach 1:07:05 Stunden schon beim ersten Rennen Platz eins. Noch Steigerungsmöglichkeiten bei den weiteren Läufen haben Rainer Homann (45:09 Min.) als Elfter der Altersklasse M45 und Katrin Kasche (W35), die nach ihrer Babypause mit einer Zeit von 50:04 Minuten wieder einstieg.

Autor: Matthias Thode

Zum Seitenanfang